Schlau Investieren Logo
 Sie befinden sich im Bereich: Schlau investieren : Futures Trading.

Futures Trading

Futures zur Planungssicherheit

Futures Trading

Ein standardisiertes Termingeschäft an den globalen Märkten wird als Future bezeichnet. Es handelt sich dabei um die vertragliche Vereinbarung, eine bestimmte Menge eines Gutes zu einem fixen Zeitpunkt und festgelegten Kurs in der Zukunft zu kaufen oder zu verkaufen. Dieses Gut ist nach Menge, Qualität und Liefertermin standardisiert und genau definiert.

Futures-Kontrakte verhelfen den Marktteilnehmern zu mehr wirtschaftlicher Planungssicherheit. Sie schützen vor Wechselkursgefällen oder Preisänderungen bei z.B. Rohstoffen. Dies illustriert ein Beispiel aus der Landwirtschaft: Ein Landwirt möchte zum Beispiel sichergehen, dass er für seine nächste Maisernte einen guten Preis erzielt. Wartet er mit dem Verkauf bis zum Erntezeitpunkt, nimmt er das Risiko in Kauf, dass bis dahin die Preise gefallen sind. Also bietet er seine Ware zu einem festen Preis am Terminmarkt für einen späteren Liefertermin an. Fällt der Preis für Mais, erzielt der Verkäufer einen Gewinn. Steigt dieser jedoch, profitiert der Käufer.  

Das Termingeschäft sichert den Käufer gleichzeitig gegen einen möglichen Lieferengpass oder eine Preissteigerung durch die Sicherung der Ware im Voraus ab. Da den Futures in diesem Fall reale Güter wie beispielsweise landwirtschaftliche Produkte zugrunde liegen, wird von einem Warentermingeschäft (Commodity Futures) gesprochen. Bei einem Finanztermingeschäft (Financial Futures) basieren die Futures dagegen auf abstrakten Finanzinstrumenten wie etwa Aktien oder Währungen. Terminkontrakte auf Währungen wurden 1972 eingeführt, 1975 folgten Futures auf Zinsen. Eine sogenannte Clearingstelle steht als Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer. Sie garantiert jedem Marktteilnehmer die pünktliche und exakte Erfüllung der Futures-Kontrakte.
 

Futures: Ursprünge und Wachstum

Die Anfänge von Termingeschäften reichen bis in die Antike zurück. Die erste Terminbörse, die den geregelten Handel mit Terminkontrakten möglich machte, entstand ausgangs des 17. Jahrhunderts in Osaka. 1848 wurde die Chicago Board of Trade (CBOT) gegründet, die heute eine der größten Terminbörsen weltweit ist. Im Zuge der Globalisierung führte die wachsende Nachfrage nach Preissicherungsinstrumenten ab Mitte der 80er Jahre zu einem exponentiellen Wachstum der Futuresmärkte. Infolgedessen wurden in Europa zahlreiche Terminbörsen gegründet.

Warum verliert mein Geld an Wert?

Warum verliert das Geld an Wert

Geld ist grundsätzlich ein Äquivalent zu geleisteter Arbeit. Was ist Ihre Meinung, warum Geld an Wert verliert? mehr...

Haben Sie die gewünschte Information nicht gefunden?

Kunden On-Line Beratung

Teilen Sie uns mit, welche Information Sie auf unserer Webseite nicht gefunden haben. Gerne ergänzen wir die Webseite um Ihre Anregungen und Vorschläge. mehr...